Wien
 Burgenland
 Niederösterreich
 Oberösterreich
 Salzburg
Spitäler & Spezialambulanzen
Ärzte
Medizinische Versorgung zu Hause
Alternativ-Medizin
Naturheilkunde
Frühförderung & Therapeuten
Tiergestützte Therapien
Kindergärten & Schulen
Freizeitangebote
Hilfe für Eltern
Besonderes von Eltern für Eltern
Stiftung Kindertraum
Finanzen
Presse
Make-a-Wish
Rote Nasen
Abschied vom Kind
Broschüren & Zeitschriften
Termine & Veranstaltungen
Büchertipps
Links
Sponsoren
 Steiermark
 Kärnten
 Tirol
 Vorarlberg

Salzburg -- Finanzen
AMTSHELFER

www.help.gv.at

STEUERTIPP
FAMILIENPASS
Kostenlos!

* beim zuständigen Gemeindeamt
* Bürgerservice der Stadt Salzburg

www.familie-salzburg.at/




Bürgerservice der Stadt Salzburg
Postfach 63
5024 Salzburg

Tel.: 0662/8072-2000
STEUERTIPP
Steuertipp

Arbeitnehmerveranlagung:
Höhe des Freibetrags hängt ab, ob Sie einfache oder erhöhte Familienbeihilfe beziehen!
* bei einfacher Familienbeihilfe:
können Sie ab 25% Behinderung einen pauschalen Freibetrag beantragen, bei 25 - 34% Behinderung haben Sie Anspruch auf 75€ Freibetrag im Jahr, bei 35 - 44% auf jährlich 99 € und bei 45 - 49% auf jährlich 243€

braucht Ihr Kind Diätverpflegung, gibt es auch dafür einen Freibetrag: Bei Magen- oder anderen inneren Krankheiten 42€/Monat, bei Gallen-, Leber- oder Nierenkrankheit monatlich 51 € und bei Tuberkulose, Zuckerkrankheit, Zöliakie oder Aids monatlich 70€

* bei erhöhter Familienbeihilfe:
monatlich pauschal 262€ - dieser Freibetrag ist aber um etwaiges Pflegegeld zu kürzen.

* Zusätzlich zu den Freibeträgen:
in beiden Fällen auch unregelmäßige Ausgaben für Hilfsmittel und Kosten von Heilbehandlungen geltend machen.
Allfällige Kostenersätze sind dabei abzuziehen. Auch die Kosten für eine Sonder- oder Pflegeschule, eine Behindertenwerkstätte oder eine sonderpädagogische Betreuung im Kindergarten können geltend gemacht werden. Diese Kosten sind allerdings wiederum um das erhaltene Pflegegeld zu kürzen.
FINANZIELLE FÖRDERUNG UND UNTERSTÜTZUNG
Finanzielle Förderung und Unterstützung
LAND SALZBURG

www.salzburg.gv.at/themen/gv/fam_referat/mat_foerderungen.htm

Tel.: 0662/8042-0
PFLEGEGELD
Pflegegeld des Landes

Das Pflegegeld soll dazu beitragen, dass auch ein pflegebedürftiger Mensch ein selbst bestimmtes und ein nach den persönlichen Bedürfnissen orientiertes Leben führen kann.
Weitere Infos: Abteilung 3/Referat für Behindertenangelegenheiten 5010 Salzburg, Fanny-von-Lehnert-Straße 1, 5. Stock Tel.: +43/662/8042-3554 (Sekretariat)
Fax: +43/662/8042-3883
BEHINDERTENPASS
Der Behindertenpass ist ein Lichtbildausweis. Erdienst als Nachweis der Behinderung z.B.: Ämtern und Versicherungen. Außerdem wird der Pass von Freizeit- und Kultureinrichtungen im In- und Ausland für Ermäßigungen anerkannt. Er ist daher in Deutsch, Englisch und Französisch abgefasst.
Anspruch auf einen Behindertenpass haben Personen, die
* einen Grad der Behinderung von mindestens 50 v.H. haben
* in Österreich leben
Voraussetzungen:
* Feststellung des Grades der Behinderung durch Bescheid oder Urteil (z.b.: begünstigte Behinderte)
* Bezug einer Geldleistung wegen Invalidität, Berufs-, Erwerbs- oder Dienstunfähigkeit
* Bezug eines Pflegegeldes vom Bund (z.B.: von der Pensionsversicherung)
* Bezug der erhöhten Familienbeihilfe
* außerdem können Bezieher eines Landespflegegeldes - wenn sie eine Gratisautobahnvignette beantragen und sie die Voraussetzungen erfüllen, ebenfalls einen Behindertenpass erhalten
zuständige Behörde:
die zuständige Landesstelle des Bundessozialamtes Gebärdensprachvideo

Alle Eingaben sowie die Ausstellung des Behindertenpasses sind stempel- und gebührenfrei!
Neben den persönlichen Daten enthält der Pass eine Eintragung über den Grad der Behinderung.
Auf Antrag können z.B.: folgende Zusatzeintragungen gemacht werden:
* bestimmte Arten von Behinderung (Diabetiker, Rollstuhlfahrer, Blindheit)
* Notwendigkeit einer Begleitperson
* Berechtigung zur Inanspruchnahme der Fahrpreisermäßigung nach dem Bundesbehindertengesetzt
* Unzumutbarkeit der Benützung öffentlicher Verkehrsmittel
erforderliche Unterlagen:
Behindertenpass - Antrag auf Ausstellung Formular E1a (Einkommensteuererklärung - Beilage für außergewöhnliche Belastungen bis 2002) zum Bescheide und Urteile oder Krankengeschichte, Befunde, etc.
Wofür?
Der Behindertenpass bewirkt einen Steuerfreibetrag. Die Eintragung einer dauernden starken Gehbehinderung, der Unzumutbarkeit der Benutzung öffentlicher Verkehrmittel wegen dauernder Gesundheitsschädigung oder der Blindheit, bringt zusätzlich eine Befreiung von der motorbezogenen Versicherungssteuer.
Mit einer der nachstehenden Eintragungen im Behindertenpass:
* dauernde starke Gehbehinderung
* Unzumutbarkeit der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel wegen dauernder Gesundheitsschädigung
* Blindheit
Kann auf Antrag die Jahresautobahnvignette gratis vom Bundessozialamt bezogen werden. Eine weitere Voraussetzung dafür ist die Zulassung des PKWs auf die behinderte Person.

BEHINDERTENHILFE
Behindertenhilfe

Personen, die aufgrund ihres Leidens oder Gebrechens (Behinderung) nicht in der Lage sind, aus eigener Kraft zu einer selbständigen Lebensführung zu gelangen, werden nach
Weitere Infos: Abteilung 3/Referat für Behindertenangelegenheiten
5010 Salzburg
Fanny-von-Lehnert-Straße 1, 5. Stock
Antragstellung und Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen aus der Behindertenhilfe unterstützt (z.B. Heilbehandlung, Körperersatzstücke, Hilfsmittel,
Hilfen zur beruflichen sowie zur sozialen Eingliederung, Hilfe zur Erziehung und Schulbildung, Hilfe durch geschützte Arbeit).
GESUNDHEITSAMT
Gesundheitsamt

Amtsleiter: Dr.med.univ. Joachim Hötzinger

gesundheitsamt@stadt-salzburg.at

Amtsärztliche (ärztliche) Tätigkeit und Begutachtung sowie Untersuchung von Personen in Angelegenheiten des Gesundheitswesens.

A-5024 Salzburg
Anton-Neumayr-Platz 3
Tel.: +43/662/80 72-48 14 (Sekretariat)
Fax: +43/662/80 72-48 30
BEWILLIGUNG HEILBEHELFE/HILFSMITTEL
Bewilligung Heilbehelfe/ Hilfsmittel

Holzinger Gerald
Leistungsabteilung:
Bewilligung Heilbehelfe, Hilfsmittel

zwischenstaatliches @sgkk.sozvers.at
A-5024 Salzburg, Faberstraße 19-23 (Zi. EG, Zimmer 3) Tel.: +43 0662/8889 - 203, Fax: +43 0662/8889 - 355
FAHRTSPESENZUSCHUSS
Fahrtspesenzuschuss Kieferorthopädie Rezeptgebührenbefreiung

Wimmer Gerhard Leistungsabteilung Arbeitsgruppenleiter

leistung@sgkk.sozvers.at
A-5024 Salzburg, Faberstraße 19-23 (Zi. S.H.) Tel.: +43 0662/8889 - 264, Fax: +43 0662/8889 - 192
ÄRZTLICHER DIENST
Ärztlicher Dienst Jugenduntersuchung Assistenz

jugenduntersuchung @sgkk.sozvers.at
A-5020 Salzburg, Hubert Sattler Gasse 13 Tel.: +43 0662/8889 - 252/340
Fax: +43 0662/8889 - 355
UNTERSTÜTZUNGSFOND
Unterstützungsfonds

leistung@sgkk.sozvers.at
A-5024 Salzburg, Faberstraße 19-23 (Zi. 13) Tel.: +43 0662/8889 - 276, Fax: +43 0662/8889 - 192
HAUSSTANDSGRÜNDUNG
Hausstandsgründungsförderung

Diese Förderung besteht in einem Zinsenzuschuss für ein Darlehen bei der Salzburger Landeshypothekenbank zum Ankauf von notwendigen Einrichtungsgegenständen,
Anspruchsberechtigt sind Familien mit und ohne Kinder, sowie Personen, die für wenigstens ein Kind zu sorgen haben, für das Anspruch auf Familienbeihilfe besteht, welche die österreichische Tel.: 0662/8042-5435
die bei einer Firma mit Sitz im Bundesland Salzburg erworben werden müssen. Die max. Darlehenshöhe beträgt € 6.600,-- . Verzinsung von "bis zu 3,5%". Eine Darlehenszeit von bis zu 10 Jahren kann vereinbart werden. Staatsbürgerschaft besitzen, eine Wohnung einrichten und mindestens ein Jahr den Wohnsitz im Bundesland Salzburg haben. Antragstellung und Information: Familienreferat des Landes, Schwarzstraße 21,5020 Salzburg
FAMILIENFÖRDERUNG FÜR MEHRLINGSGEBURTEN
Familienförderung für Mehrlingsgeburten

ab 1.1.2002 geboren:
* einmalige Förderung für jedes Zwillings-bzw. Drillingskind
Höhe: €400,--

Information:
Das Land Salzburg bietet bei der Geburt eines weiteren Kindes während des Kinderbetreuungsbezuges des Bundes für Ihre Mehrlinge eine zusätzliche Fördermöglichkeit an:
Anträge und Infos:
Tel.: 0662/8042-5435 oder 5436
Tel.: 0662/871227
FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG BEI SCHULVERANSTALTUNGEN
Finanzielle Unterstützung bei Schulveranstaltungen

Seit 1.1.2003 werden Schulveranstaltungen jedlicher Art finanziell unterstützt.

Anspruchsberechtigt:
* Eltern/Erziehungsberechtigte von SchülerInnen aller Schulformen im Bundesland Salzburg

Höhe:
* pro Kalenderjahr maximal € 200,--/SchülerIn * Familieneinkommensobergrenze

Folgende Nachweise erforderlich:
* Nachweis über Erhalt der Familienbeihilfe
* Nachweis des Familieneinkommens
* Nachweis über sonstige Bezüge, die als Einkommen gelten
* Bestätigung der Schule über die Art und den Zeitpunkt der Schulveranstaltungen sowie die Höhe der zu finanzierenden Eigenleistung

www.salzburg.gv.at/themen/gv/familie/mat_foerderungen.htm Anträge und nähere Informationen:
Tel.: 0662/8042- 5435 oder 5436
HILFE F. FAMILIEN IN NOTSITUATIONEN
Hilfe für Familien in Notsituationen

Diese im Jahr 2000 neu geschaffene möglichst unbürokratische Hilfsmöglichkeit kam 110 Familien zu Gute. Diese subsidiär gedachte Unterstützung greift, wenn andere gesetzlich zustehende Ansprüche bereits ausgeschöpft sind bzw. andere gesetzliche Anspruchsmöglichkeiten nicht geltend gemacht werden können.

Insbesondere bei Todesfällen in der Familie, schwerer Krankheit, aber auch bei drohenden Delogierungen konnte wirksam geholfen werden. Für Informationen und Terminvereinbarung rufen Sie bitte an unter:
Tel.: 0662/8042 - 5421, 5435 oder 5436
Tel.: 0662/871227
ÖBB Vorteilscard
ÖBB Vorteilscard

Vorteilscard Blind:
Kosten:
€ 18,90

Antragstellung benötigt man:
* Pflegegeldbescheid der Stufe 3 oder 4 (als Nachweis der hochgradigen Sehbehinderung bzw. Blindheit.

Gültigkeit: 1 Jahr ab Ausstelldatum

Bei Bahnfahrten innerhalb Österreichs können Begleitpersonen sowie ein Blindenführerhund kostenlos mitgenommen werden!

Wo kann man einreichen?
* direkt beider ÖBB

* "Engel auf Pfoten"
info@engelauf pfoten













www.oebb.at

Gebührenbefreiung für Radio, Fernsehen und Telefon
Bei sozialer und/oder körperlicher Hilfsbedürftigkeit kann eine Befreiung von den Rundfunkgebühren beantragt werden. Aber auch die Zuschussleistung zum Fernsprechentgelt (ehemals Befreiung von der Telefongrundgebühr) wird über die GIS Gebühren Info Service GmbH durchgeführt.

Nähere Informationen über die Voraussetzungen für eine Gebührenbefreiung von den Rundfunkgebühren und/oder eine Zuschussleistung zum Fernsprechentgelt, wichtige Tipps und eine detaillierte Ausfüllhilfe des Antragsformulars finden Sie hier:
www.orf-gis.at/index.php?kategorie=gebuehren&thema=befreiung

 

www.orf-gis.at

 

 

Antragsformulare erhalten Sie:
* in Filialen der Raiffeisenbank
* in allen Volksbank-Filialen
* direkt bei der GIS

Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular mit allen notwendigen Unterlagen an:
GIS
Postfach 1000
1051 Wien
Service-Hotline:
Tel.: 0810 00 10 80
(Mo.-Fr.: 8.00-21.00 Uhr
Sa.: 9.00-17.00 Uhr)

Fax: 05 0200 DW 300 (österreichweit)
ERHÖHTE KINDERBEIHILFE
Erhöhte Kinderbeihilfe

zuständiges Wohnsitzfinanzamt mitzubringen sind: ärztliche Bescheinigung v. Amtsarzt, Krankenhaus, Uniklinik, Mobilen Beratungsdienst
FINANZÄMTER
Bezirk: Hallein

Finanzamt Salzburg-Land (FA93)
5026 Salzburg-Aigen
Aignerstraße10
Tel.: 0662/63 80
Fax: 0662/63 80-4080
Bezirk: Salzburg-Stadt

Finanzamt Salzburg-Stadt (FA91)
5026 Salzburg-Aigen
Aignerstraße10
Tel.: 0662/63 80
Fax: 0662/62 00 98
Bezirk: Salzburg-Umgebung

Finanzamt Salzburg-Land (FA93)
5026 Salzburg-Aigen
Aignerstraße10
Tel.: 0662/63 80
Fax: 0662/63 80-4080
Bezirk: St.Johann im Pongau

Finanzamt St.Johann im Pongau (FA94)
5600 St.Johann im Pongau
Hans Kappacher Straße 14
Tel.: 06412/76 11
Fax: 06412/83 85
Bezirk: Tamsweg

Finanzamt Tamsweg (FA89)
5580 Tamsweg
Gartengasse 362
Tel.: 06474/74 11
Fax: 06474/74 16
Bezirk: Zell am See

Finanzamt Zell am See (FA90)
5700 Zell am See
Bruckner Bundesstraße13
Tel.: 06542/780
Fax: 06542/74 290
GKK - GEBIETSKRANKENKASSE
Salzburger Gebietskrankenkasse Gesundheits-Informations-Zentrum

giz@sgkk.sozvers.at

www.sgkk.at

Faberstraße 17
5024 Salzburg

Tel.: 0662/87 14 91 - 0
Fax: 0662/87 14 91 - 20
Ansprechpartner

Christine Appesbacher


christine.appesbacher@sgkk.sozvers.at
Tel.: 0662/871491 - 12
Mag. Silvia Deutschmann

silvia.deutschmann@sgkk.sozvers.at
Tel.: 0662/871491 - 13
Mag.  Margit Somweber

margit.somweber@sgkk.sozvers.at
Ombudsmann: Dr. Engelbert Bitschnau,  Faberstraße 19-23
5024 Salzburg
Tel.: 0662/88 89-253
HALLEIN
Salzburger Gebietskrankenkasse

Hallein
5400 Hallein
Burgfriedstraße 2
Öffnungszeiten:
MO - DO 7.15 - 15.00, FR 7.15 - 12.15
Tel.: 06245/80433
SGKK Hallein

Ärztlicher Dienst
5400 Hallein
Burgfriedstraße 2
Tel.: 06245/80380
SGKK Hallein

Zahnambulatorium
5400 Hallein
Burgfriedstraße 2
Tel.: 06245/85230
ABTENAU
Salzburger Gebietskrankenkasse

Abtenau

Ärztlicher Dienst
5441 Abtenau
Markt 25, KH Abtenau
Tel.: 06243/2300
SAALFLEDEN
Salzburger Gebietskrankenkasse

Saalfelden


Ärztlicher Dienst
5760 Saalfelden
Loferer-Straße 39
Tel.: 06582/72645
BISCHOFSHOFEN
Salzburger Gebietskrankenkasse

Bischofshofen
5500 Bischofshofen
Gasteinerstraße 29
Tel.: 06462/2368
SGKK Bischofshofen

Ärztlicher Dienst
5500 Bischofshofen
Gasteinerstraße 29
Tel.: 06462/3712
SGKK Bischofshofen

Zahnambulatorium
5500 Bischofshofen
Gasteinerstraße 29
Tel.: 06462/2512
RADSTADT
Salzburger Gebietskrankenkasse

Radstadt

Ärztlicher Dienst
5550 Radstadt
Gemeindeamt
Tel.: 06452/4292-32
ZELL AM SEE
Salzburger Gebietskrankenkasse

Zell am See
5700 Zell am See
Ebenbergstraße 3
Tel.: 06542/72362
Salzburger Gebietskrankenkasse

Zell am See

Ärztlicher Dienst
5700 Zell am See
Ebenbergstraße 3
Tel.: 06542/72362-20
Salzburger Gebietskrankenkasse

Zell am See

Zahnambulatorium
5700 Zell am See
Ebenbergstraße 3
Tel.: 06542/72362-31
MITTERSILL
Salzburger Gebietskrankenkasse

Mittersill

Ärztlicher Dienst
5730 Mittersill
Gerlosstraße 4
Tel.: 06562/4464
Salzburger Gebietskrankenkasse

Mittersill

Zahnambulatorium
5730 Mittersill
Gerlosstraße 4
Tel.: 06562/4464
Regenerationszentrum Golgedd
Regenerationszentrum Goldegg 5622 Goldegg
Hofmark 51A
Öffnungszeiten: ganzjährig in Betrieb Informationen zum Regenerations Zentrum Goldegg
Tel.: 06415/8181
Fax: 06415/8181-9
BAD GASTEIN
Salzburger Gebietskrankenkasse

Badgastein


Ärztlicher Dienst
5640 Badgastein
Bahnhofplatz 6
Tel.: 06434/2242
TAMSWEG
Salzburger Gebietskrankenkasse

Tamsweg
5580 Tamsweg
Bröllsteigweg 625
Tel.: 06474/2227
Salzburger Gebietskrankenkasse

Tamsweg

Zahnambulatorium
5580 Tamsweg
Bröllsteigweg 625
Tel.: 06474/2227-82
Salzburger Gebietskrankenkasse

Tamsweg

Ärztlicher Dienst
5580 Tamsweg
Bröllsteigweg 625
Tel.: 06474/2227-80
BEZIRKSHAUPTMANNSCHAFTEN
HALLEIN
Bezirkshauptmannschaft

Hallein

Leiter: Dr. Klaus Aigner

bh-hallein@salzburg.gv.at
5400 Hallein
Adolf-Schärf-Platz 2
Tel.: 06245/796-0
Tel.: 06245/796-6019
SALZBURG-UMGEBUNG
Salzburg-Umgebung

Leiter: HR Mag. Reinhold Mayer

bh-sl@salzburg.gv.at
5020 Salzburg
Karl-Wurmb-Straße 17
Tel.: 0662/8180-0
Fax: 0662/8180-5719
ST. JOHANN IM PONGAU
Bezirkshauptmannschaft

St. Johann i. Pg.

Leiter: HR Dr. Guntram Maier

bh-st-johann@salzburg.gv.at

5600 St. Johann im Pongau
Hauptstraße 1
Tel.: 06412/6101-0 (..)
Fax: 06412/6101/6219
TAMSWEG
Bezirkshauptmannschaft

Tamsweg

Leiter: HR Dr. Robert Kissela

post@bh-tamsweg.salzburg.gv.at
5580 Tamsweg
Kapuzinerplatz 1
Tel.: 06474/6541-0
Fax: 06474/6541-6519
ZELL AM SEE
Bezirkshauptmannschaft

Zell am See

Bezirkshauptfrau Dr. Rosmarie Drexler

rosmarie.drexler@salzburg.gv.at

bh-zell@salzburg.gv.at

 

5700 Zell am See
Stadtplatz 1
Tel.: 06542/760 DW 6701
Tel.: 06542 / 760 - 0* Durchwahlen 06542 / 760 -6719
RAUSCH PARTNERS Stiftung
Die RAUSCH PARTNERS Stiftung unterstützt Kinder mit geistiger und/oder körperlicher Beeinträchtigung, sowie deren Eltern und Geschwister.
Kontaktperson: Thomas Kügerl

Die Unterstützungsmöglichkeiten der Stiftung umfassen ein breites Spektrum:
- Finanzielle Unterstützung in Härtefällen
- Übernahme von Therapiekosten z.B.: Reittherapie, spezielle Anschaffungen, Selbstbehalten, …
- Finanzielle Unterstützung bei alternativen Behandlungsmethoden (Osteopathie, Antroposophie, … )
- Lösungsvorschläge für Eltern und ihre Kinder mit besonderen Bedürfnissen
- Coaching-Gespräche – weg von der Problemsicht und Opferhaltung, hin zu lösungsorientiertem Denken
- Individuelle Hilfe zur Selbsthilfe
- Angebot von Seminaren und Vorträgen
- Kundalini Yoga und Meditation
- Heiltechnik des Sat Nam Rasayan
- Andere individuelle Unterstützungsmaßnahmen
Mobil: 0676/513 44 77

mailto:margit@rauschpartner.com
Copyright © by